• Behavioral
    Economics
  • In Technik
    und Industrie
  • Bauchgefühl trifft
    Kopf-Entscheider
  • Neue Erkenntnisse,
    Neue Potenziale
    Größenordnungen.

Erfahren – was häufig von Interesse ist

Warum kommen Hidden Profit Effekte in jedem Unternehmen vor?

Überall dort, wo „Menschen“ an Projekten arbeiten, an Meetings teilnehmen, kalkulieren, produzieren, budgetieren, verhandeln oder Produkte und Werbemittel gestalten, beeinflussen unreflektierte Bewertungs- und Entscheidungsprozesse ihre Verhaltensweisen. Hidden Profit Effekte sind in jedem Geschäftsalltag fest verankert.

Warum sich mit Hidden Profits beschäftigen, uns geht’s gut?

Hidden Profits verhalten sich ähnlich kalkulierten Rabatten, nach denen man beim Einkauf nicht fragt. Ungenutzt bleiben sie einfach liegen. Zum Tragen kommen sie in anspruchsvollen Unternehmenssituationen. Spätestens dann, ist es jedoch gut zu „Wissen, wo nach was liegt“.

Haben Hidden Profit Effekte auch einen Nachteil?

Ja. Das Verständnis ihrer Wirkungsweisen setzt Kenntnisse unterschiedlicher Wissenschafts- und Wirtschaftsdisziplinen voraus. Jeder nimmt für sich in Anspruch, rein rational zu entscheiden, was aber nachweislich auch in technisch dominierter Umgebung nicht stimmt. Alle wissen, was Kostensenkung und Prozessoptimierung bedeuten. Doch die sich aus der Verhaltensökonomie ableitenden Hidden Profit Effekte sind noch wenig bekannt. Wir arbeiten daran, dass zu ändern.

Warum erreichen Hidden Profit Effekte diese Größenordnungen?

Bestimmte Formen von Hidden Profit Effekten sind der Wirkungsweise „systematischer Fehlerabweichungen“ vergleichbar. Weniger der Einzelfall, sondern auf das Geschäftsjahr bezogene Kumulationseffekte machen die Zahlen groß.

Wie werden Hidden Profits nachgewiesen?

Der Nachweis verhaltensökonomischer Effekte ist aufwendig. Damit auch klein- und mittelständische Unternehmen von Hidden Profit Effekten profitieren können, haben wir nach einem einfacheren Nachweisweg gesucht. Um ihn zu finden haben wir Jahre gebraucht. Heute führen wir die Quantifizierung von Hidden Profit Effekten zusammen mit unseren Kunden auf Basis „qualifizierter Abschätzungen“ in Form bereichs- und produktspezifischer Workshops durch. Die damit einhergehende Aussagesicherheit reicht, um entsprechende Maßnahmen einzuleiten.

Dort, wo für unternehmerische Entscheidungsfindung wissenschaftlich gesicherte Aussagefähigkeit gewünscht wird, führen wir ergänzende Daten- und Informationserhebungen in Kooperation mit unseren Partner-Unternehmen oder den Fachabteilungen unserer Kunden durch. Um die gewünschte Aussagesicherheit zu erhalten, bedarf es einer bestimmten Grundgesamtheit und damit einhergehend entsprechender Unternehmensgröße. Der Hidden Profit Nachweis erfolgt hier dann in Form eines kurzen Projektes.

Wie können Sie sicher sein, dass wir diese Effekte nicht schon längst berücksichtigen?

Verhaltensökonomie (Behavioral Economics) ist als Wissenschaftsdisziplin nicht neu. Meist steht das kundenseitige Kaufentscheidungsverhalten und dessen Beeinflussungsmöglichkeit im Zentrum des Interesses. Wir haben unseren Fokus auf das „verkaufende“ Unternehmen erweitert. Diese Perspektive ist neu. In unseren Workshops haben wir Hidden Profits bisher regelmäßig nachweisen können. Das bedeutet, dass die Wirkungsweisen dieser Effekte in den Unternehmen unserer Kunden entweder nicht bekannt waren oder von ihnen unzureichend eingeschätzt wurden. In beiden Fällen helfen wir gern.

 

Wenn Sie auf Ihre Frage noch keine Antwort gefunden haben, nehmen Sie hier bitte Kontakt zu uns auf